Ich brauche das...

Ich bin Bergsteigerin und Sportkletterin aus Leidenschaft, unterwegs auf steilen und kühnen Steiganlagen und Kletterwänden, speziell auf der hohen Wand, welche für mich ein sehr wichtiger und auch meditativer Ort ist. Sie wird oft in meinen Gemälden dargestellt in abstrahierter Form, verschiedene Routen und Steige inklusive. Die Felswand ist eine große Faszination für mich, die Form, das Gefühl sie anzugreifen, die Steilheit, die Höhe, eine große Liebe und gleichzeitig eine große Ehrfurcht. Auf ihr bin ich in meiner eigenen Welt, abgeschottet von lästigen menschlichen Trivialitäten, abgeschottet von den Problemen des Alltags, in einer Welt, wo jeder Tritt schärfste Konzentration erfordert, wo jeder Tritt ein Genuss ist, ein Schritt nach oben oder aber auch eine große Gefahr, wenn man nicht bei sich ist. Gibt man sich seinen belastenden Gedanken des Alltags trotzdem hin, so kann es passieren, dass es möglicherweise ein Fehltritt wird, mit gefährlichen und furchterregenden Folgen.
Solch intensive Gefühle, welche die Wand in mir auslöst, so wie sich mich packt, es kostet mich die Loslösung von allen platzfüllenden, unnötigen Gedanken und Problemen und sie führt mich in die Freiheit, in die Meditation, in die geistige Leere. Alles, was übrig bleibt und da ist, ist die Wand und ich.

und das...

„Wer mit Sicherheit eine solche Wand durchklettern kann, muss sich wohl erhaben fühlen über alle menschlichen Kleinigkeiten.“
Heckmair, Erstdurchsteiger der Eiger Nordwand

 

Genau das ist meine Lebenseinstellung. Mich interessiert die Natur, die Faszination der Herausforderung, das Meditative, die Entschleunigung. Schnelllebigkeit ist mir ein Gräuel geworden, war ich vor 30 viel unterwegs und habe intensiv gefeiert, kann ich mich heute zurücklehnen und kann beruhigt sagen, ich habe nichts versäumt. Irgendwann wandeln sich die Werte und ich werde durch andere Dinge inspiriert. Ich höre zum ersten Mal die Knospen im Frühling aufgehen, Geräusche, die ich vorher nicht kannte.

Ich finde immer mehr Energie und ertüchtige meinen Körper, ich komme in einen Flow, von dem mir früher viele Sportler erzählten.

Inspiration ist für mich...